Die « post-Brexit » Aktienmärkte

25. July 2016
-Vermögensverwaltung, IAM

Marc-Christian Bollet, Head of Client Relationship Management

Der Entschluss der Britten die Europäische Union zu verlassen hat ab dem 24. Juni eine Schockwelle auf den Finanzmärkten ausgelöst, welche stark gefallen sind. 3 Wochen später stehen gewisse Märkte wie die USA (S&P500), Japan (Nikkei) oder auch die Emerging Markt heute höher als vor der Abstimmung. Der englische Markt (FTSE100) legte über 5% zu, gestützt von der Schwäche des britischen Pfunds, während die europäischen Märkte fast das Niveau von vor dem 24. Juni erreicht haben.

Der Brexit bringt Unsicherheiten, aber Anleger haben schnell verstanden, dass der Umfang der Baisse übertrieben war. Natürlich wird eine Verlangsamung des Wirtschaftswachstums in der englischen Wirtschaft erwartet, deren Einfluss weltweit wird jedoch gering sein. Seitens der Politik hat Frau Theresa May ihr Kabinett zusammengesetzt; nun gilt es zu sehen, wie schnell der Austritt des Vereinten Königreichs aus der EU verhandelt wird. Ungewissheiten bleiben, aber der finanzielle Aspekt wird nun wieder in den Vordergrund rücken, denn mit den Quartalsergebnissen der Unternehmen werden wir uns ein genaueres Bild der Entwicklung der Gewinne der Unternehmen machen können.

Marc-Christian Bollet, Head of Client Relationship Management.

Loading...