Positive Aussichten für den Minensektor

30. January 2017
-News, IAM, Vermögensverwaltung

Erika Mesmer

Es lohnt sich, den Minensektor und den IAM Gold & Metals Fund etwas näher zu betrachten. 2016 war ein sehr starkes Jahr für den Minensektor – der Bloomberg World Mining Index legte über das gesamte Jahr +39.6% zu. Dieses sehr positive Jahr folgte auf vier für den Sektor schwierige Jahre, in denen die Preise stark gesunken sind. Teils durch weniger Nachfrage aber auch durch Überkapazitäten, da die Minenunternehmen ihre Produktionsvolumen maximiert hatten.

Es gibt zwei hauptsächliche Faktoren für diese positiven Resultate 2016: Erstens das verbesserte wirtschaftliche Umfeld, mit steigender Nachfrage. Zweitens, was auch für die Zukunft wegweisend sein wird, haben die Minenunternehmen in den schweren Jahren ihre Hausaufgaben gemacht. Sie haben aufgehört ihre Volumina zu maximieren, haben ihr Geschäft auf ihre rentabelsten Tätigkeiten konzentriert und fokussieren so auf ihr Free Cash Flow.

Mit diesen guten Resultaten in 2016, ist da noch Platz für mehr in 2017? Wir bei IAM glauben ja, aus den folgenden Gründen:

Es gibt für gewisse Metalle, hauptsächlich den industriellen, noch Potential. Beispiele sind Kupfer, welches von den zukünftigen Infrastrukturprojekten in den USA profitieren sollte, so wie Zink. Auch hat Aluminium gute Karten. Dessen Produktion benötigt viel Elektrizität. In China, wo Aluminium über viele Jahre fast mit Verlust produziert wurde, wurde die Kapazität kürzlich gekürzt, um Elektrizität zu profitableren Sektoren zuzuführen, wie auch die Umweltverschmutzung zu reduzieren. Dieses gesenkte Angebot hat zu signifikantem Anstieg im Aluminium Preis in den letzten Wochen geführt.

Zweitens, wie erwähnt, haben die Minenunternehmen in den letzten Jahren restrukturiert und sind heute in einer viel stärkeren Position. Sie haben ihre Verschuldung stark reduziert und sie kontrollieren ihre Produktionskosten besser. Diese Anstrengungen sollten zu hohem Free Cash Flow führen. Da Unternehmen im Moment zögern in grosse Entwicklungsprojekte zu investieren, sollte sich dies in substanziell höhere Dividenden niederschlagen.

Der IAM Gold & Metals Fund investiert in Minenunternehmen und sollte somit von der positiven Entwicklung im Mienensektor profitieren. Interessiert mehr zu erfahren? Warum sich nicht den Fonds etwas genauer anschauen?

Loading...