Der Brexit stärkt die Goldminen

14. July 2016
-Vermögensverwaltung, IAM, Gestion de fonds

Olivier Aeschlimann, Senior Financial Analyst- Fund Manager

Der britische Entschluss, die Europäische Union zu verlassen hat eine Schockwelle auf den Finanzmärkte ausgelöst: das Britische Pfund steht gegenüber dem Dollar auf seinem tiefsten Stand seit 31 Jahren und die wichtigsten Börsenindizes sind stark gefallen. In diesem Umfeld der Panik ist es nicht überraschend zu sehen, dass Gold steigt und seine Rolle als sicheren Hafen übernimmt. Allerdings hat das gelbe Metall, über die reflexartige Reaktion hinaus, auch solide Fundamentalwerte, die der Brexit brutal hervorgehoben hat. Es ist nun klar, dass die Zinsen noch lange niedrig bleiben werden und es ist auch sehr wahrscheinlich, dass die Zentralbanken ihre monetären Stimuli verstärken werden, um die schwache Konjunktur zu beleben. Ausserdem könnte die Inflation, welche für tot betrachtet wird, wieder steigen, auf dem Rücken des steigenden Rohölpreises. Diese Elemente, die für die Edelmetalle von Vorteil sind, sind es noch mehr für die Goldminen, die von einer Hebelwirkung gegenüber dem Metallpreis profitieren.

 

 

Loading...