Quartal 2016: Fortsetzung der Hausse

01. November 2016
-IAM, Gestion de fonds, Vermögensverwaltung

Marc-Christian Bollet, Head of Client Relationship Management

Mit der Veröffentlichung unserer Quartalsberichte können wir feststellen, dass sich die Hausse der Performance im 3. Quartal 2016 fortsetzt. Nach den Turbulenzen im Juni (wegen Brexit), haben die Aktien einen leicht steigenden Sommer mit wenig Volatilität erlebt. Das Weltwirtschaftswachstum, im ersten Halbjahr schwächer als erhofft, haben die Zentralbanken dazu gebracht ihre expansive Politik beizubehalten. Diese Interventionen haben die Aktienmärkte gestützt, aber auch den Immobiliensektor, welcher von besseren Renditen profitiert, als Qualitätsanleihen. Ein zentrales Thema im letzten Quartal war die Sektorrotation: Investoren tendierten dazu, defensive Titel zugunsten von zyklischen zu verkaufen. Diese Bewegungen führen zu Performanceunterschieden. Diese, oft mit Moedeerscheinungen verbunden, mildern sich mit der Zeit. Daher bleiben wir unserer Anlagepolitik treu, welche Qualitätstitel mit einer langfristig guten Visibilität der Gewinne bevorzugt. Weitere Informationen finden Sie in unseren Broschüren (per 30.09.2016) >>

Loading...